> Start
 
OpenStreetMap

OpenStreetMap ist ein Projekt mit dem Ziel, eine freie Weltkarte zu erschaffen. Es werden weltweit Daten über Strassen, Eisenbahnen, Flüsse, Wälder, Häuser und alles, was auf Karten zu sehen ist gesammelt.

Das OpenStreetMap-Projekt wurde im Juli 2004 in London von Steve Coast ins Leben gerufen. Seither arbeiten Freiwillige aus zahlreichen Ländern  an der Entwicklung der Software und auch an der Sammlung und Bearbeitung der Geodaten. Im März 2006 war die Infrastruktur so weit, dass erste größere Gebiete kartografiert werden konnten. Im Juli 2006 waren bereits rund 2.500 Benutzer registriert, die zu diesem Zeitpunkt über 9 Millionen Wegpunkte in die OpenStreetMap-Datenbank eingefügt hatten. Ein Jahr später hat sich die Anzahl der User nahezu vervierfacht und die Datenmenge etwa verzehnfacht.

Aus den Daten von OpenStreetMap lassen sich nicht nur Straßenkarten für Autofahrer erzeugen. Je nachdem, welche Daten verwendet und wie sie in Kartenform dargestellt werden, lassen sich die Daten auch zur Erstellung von Fahrrad- und Wanderkarten, Karten für Skigebiete mit detaillierter Darstellung der Liftanlagen oder Nahverkehrsnetzen verwenden. Die Rohdaten sind für die Entwicklung von weiteren Anwendungen frei zugänglich. So gibt es bereits Anwendungen wenn auch in einem frühen Stadium die einfache Routenberechnungen durchführen können.

Wie vollständig sind die Daten?
Da müssen wir gegenfragen: Was ist "vollständig"? Alle Autobahnen und Bundesstraßen? Oder alle Radwege und Briefkästen? Jede einzelne Hausnummer und jede Parkbank? Der Detaillierungsgrad der OSM-Daten ist regional sehr unterschiedlich. Viele Städte sind schon besser als die meisten proprietären Karten   anderswo ist ein weisser Fleck oder nur eine Durchgangsstrasse, wo eigentlich ein ganzer Ort hingehört. Jeder, der die Daten einsetzen will, muss sich selbst ein Bild davon machen, ob sie für den anvisierten Zweck "vollständig genug" sind. Wenn nicht: Einfach einen Monat später nochmal hingucken! 

Wir möchten dieses Projekt gerne unterstützen und Sie erhalten daher beim Kauf eines der unten aufgeführten Garmin Geräte die OpenStreetMap Karte im Set dazu. Die Karten sind besonders gut geeignet für´s Geocachen, Wandern, Radfahren etc.
Wichtig zu erwähnen ist, dass die Karten noch nicht autoroutingfähig sind!
Sie selbst können das Projekt auch unterstüzten, indem Sie Ihr GPS Gerät nehmen und z.B. Ihre Straße vermessen und später dann online eintragen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Die OpenStreetMap Karten sind für folgende Garmin Geräte geeignet:
eTrex Legend HCx, eTrex Vista HCx, Colorado 300, GPSMAP 76CSX, GPSMAP 76CX, Oregon 200, Oregon 300, Oregon 400t, GPSMAP 60CSX, GPSMAP 60Cx
 

Zurück