> Start > Selbststeuerungen
in englishEinbau einer Pinnenselbststeuerung

Autohelm / Raytheon / Raymarine ST 1000 Plus und ST 2000 Plus

Für den optimalen Betrieb der Anlage sind folgende Vorgaben möglichst einzuhalten. 
Achtung : die Vorgaben können sich ändern. Bitte lesen genau Ihre Bedienungsanleitung.

1. Der Abstand der Selbststeuerung zu Antennenleitungen sollte mindestens 1 m betragen, bei starken Sendern sind 2 m anzuraten. So kann es nicht zu Störungen der Elektronik kommen.

2. Die Selbststeuerung misst in der Mittelstellung 589 mm zwischen den beiden Drehpunkten (Aufnahmen). Sollte der benötigte Abstand größer sein, so können Verlängerungsstücke (s.u.) eingeschraubt werden. Die Anlage sollte waagerecht eingebaut werden.


rechtwinkliger Abstand zur Seite

3. Der Angriffspunkt auf der Pinne sollte 460 mm von der Ruderachse entfernt angebracht werden.

Senkrechte Ruderachse
Einbau bei senkrechter Ruderachse

Gekippte Ruderachse
Einbaumaße bei schräger Ruderachse







4. In die Holzpinne wird ein 6 mm Stift eingeklebt und in die Cockpitwand wird eine 12,5 mm Buchse eingeklebt. Wenn das Ruder höher als das Cockpitsüll ist, kann auch ein Unterbauwinkel unter die Pinne geschraubt werden.

Einbau
Befestigungen anbauen
 
 
 

Verlängerung einsetzen
Verlängerung einsetzen
 
 

Unterbauwinkel
Unterbauwinkel für den waagerechten Einbau

5. Dann folgt die Elektroinstallation der Buchse an einem stoßgeschützten Ort im Cockpit. Im einfachsten Fall müssen nur +12V (Pin 1) und Masse (Pin 2) angeschlossen werden. Der Stromkreis sollte mit 12 A abgesichert werden.

Kabelbelegung
Die Verkabelung
 
 

Steckdoseneinbau
Der Anbau der Steckdose (21mm innnen und vier  2,5mm Löcher außen)

Einbau einer Pinnenselbststeuerung

Links:
Autohelm ST1000 Plus, ST2000 Plus
SeaTalk Kabel

letzte Änderung 4.2003                                                                                 © Busse Yachtshop