> Start
 
Heckgeber Einbau Tips
Einbau
Spiegelheckgeber

Bei der Heckmontage, die am häufigsten vorkommt, wird der Geber ausserhalb des Bootes befestigt. Der Leistungsverlust ist bei dieser Montage gering und der Geber kann noch nachträglich justiert werden. Die Halterung des Gebers ist so konstruiert, dass der Geber bei Berührung mit Treibgut oder beim Slippen des Bootes hochklappt. Um Ihren Geber besser zu justieren, können Sie auch einen verstellbaren Heckrutscher verwenden.



Der Spiegelheckgeber muss am Heck unter Wasser möglichst waagerecht eingebaut werden. 

Sollte sich das Heck aus dem Wasser heben, wie bei manchen Segelbooten, ist dieser Einbauplatz nicht geeignet. Dann kommt ein Durchbruchgeber oder Inneneinbaugeber in Frage.

Der Einbauort folgende Anforderungen erfüllen:
- immer unter Wasser.
- nicht hinter der Schiffsschraube, da hier Verwirbelungen und Kavitationseffekte den Echloimpuls stören können.
- Verwirbelungen am Bootsheck sollten den Geber auch bei höchster Geschwindigkeit nicht mit Luftblasen umgeben.
- ein waagerechter Anbau sollte möglich sein.
Sind diese Bedingungen nicht zu Erfüllen sollte ein anderer Geber gewählt werden.



Der Geber sollte ewas tiefer als die Rumpfunterkante angebaut werden, damit er gleichmäßig angeströmt werden kann.


 
 

Manchmal wird der Heckgeber auch etwas höher angebaut um ihn vor Treibgut zu schützen.



Der Geber wird nun montiert. 

Zuerst wird der Halter angesetzt.
Die Bohrlöcher werden angezeichnet und gebohrt. Die Schrauben werden mit Marine Dichtungsmasse eingesetzt und festgeschraubt.

Dann wird der Geber montiert.
Der Geber in den Halter einsetzen und ausrichten.
Möglichst oberhalb der Wasserlinie wird ein Loch durch den Rumpf gebohrt für das Kabel. Dann wird das Kabel mit Stecker durchgezogen und das Loch mit Marine Dichtungsmasse verschlossen. Ggf. kann zusätzlich eine Schutzkappe wie bei einem Antennenkabel montiert werden.


Das Kabel sollte geschützt im Boot verlegt werden um Beschädigungen im Seegang zu verhindern. Ein guter Platz ist unter Deck längs oder auch oben die Bordwand entlang und möglichst nicht am Boden.



Ein Tip:
Das Kürzen oder Trennen des Echolotgeberkabels kann den Geber zerstören. Wickeln Sie das überschüssige Kabel einfach auf und legen es dann zur Seite.

Dies sind nur allgemeine Hinweise. Bitte lesen Sie Ihr Handbuch vor der Montage gründlich. Fehler sind vorbehalten.


Links:
Einbau Durchbruchgeber, Inneneinbaugeber
Ersatzteile
 
 

Kontakt:
Busse Yachtshop
Burkamp 6
24220 Flintbek bei Kiel
Tel: 04347 9082 34
Fax:  04347 9082 35

email: info@busse-yachtshop.de

Zurück