> Start
 
Rettungswesten

Wartung und Lebensdauer von Rettungswesten 
Leider ist die Lebensdauer von Rettungswesten nicht unbegrenzt. Wie lange aber kann man seine Rettungsweste nutzen? Der Fachverband Seenot-Rettungsmittel e.V. (FSR) gibt Antworten... 


Merkblatt zur Wartung und Lebensdauerbegrenzung von Rettungswesten 

Die Lebensdauer von Rettungswesten muß leider begrenzt werden. Diese Maßnahme wird von allen im Fachverband Seenot-Rettungsmittel e.V. (FSR) zusammengeschlossenen Unternehmen getragen und empfohlen. Sie ist erforderlich, weil im Rahmen des Gerätesicherheitsgesetzes sowie der Produkthaftung eine definitive maximale Lebensdauerangabe seitens des Herstellers vorgeschrieben ist. 

Die Lebensdauer von aufblasbaren Rettungswesten ist auf 10 Jahre begrenzt worden. Voraussetzung ist eine Wartung der Geräte in einem Zeitabstand von mindestens 2 Jahren, durchgeführt vom Hersteller oder durch eine autorisierte Fachfirma. Die erfolgte Wartung wird durch die FSR SERVICE-Plakette dokumentiert, die auch das Datum der nächsten Inspektion anzeigt. 

Nach 10 Jahren kann die Plakette durch eine jährliche Wartung jeweils für ein weiteres Jahr erworben werden. Diese jährliche Prüfung kann nur durch den Hersteller vorgenommen werden. Die letzte mögliche Plakette im SECUMAR SERVICE kann eine Rettungsweste im Alter von 14 Jahren erhalten. 

Ab dem Alter von 10 Jahren kann es notwendig werden, die Rettungsweste aus Sicherheitsgründen auszusondern. Ein entscheidender Grund hierfür ist die Alterung von gummi- bzw. kunststoffbeschichteten Geweben und Formteilen, die zu Versprödungen und Rissen führen kann. Damit ist die Dichtigkeit des Schwimmkörpers nicht mehr gewährleistet. Dieses gilt auch für alle übrigen Baugruppen des Gerätes, z.B. für die Aufblasvorrichtung. 
 

Wird im Secumar SERVICE das Erreichen der Lebensdauergrenze festgestellt, und kann eine neue SERVICE-Plakette nicht erteilt werden, setzen wir Sie davon umgehend in Kenntnis. 

Eine Beratung zur Auswahl eines Ersatzgerätes gibt Ihnen auf Wunsch gern Ihr SECUMAR Fachhändler. 

Für weitere Informationen erteilt auch der Fachverband Seenot-Rettungsmittel e.V. (FSR) im BWVS, Gunther-Plüschow-Str. 8, 50829 Köln, Tel. 0221 / 59 57 10, Fax 0221 / 59 57 1-10. Internet http://www.fachverband-seenotrettungsmittel.de. Im FSR sind alle namhaften deutschen Hersteller bzw. Importeure von Rettungswesten zusammengeschlossen. 
 

Links:
Secumar Duo Protect 275 Window
Secumar Ultra
Secumar Priva
Secumar Zubehör / Ersatzpatronen
 
 

Kontakt:
Busse Yachtshop
Burkamp 6
24220 Flintbek bei Kiel
Tel: 04347 9082 34
Fax:  04347 9082 35

email: info@busse-yachtshop.de

Zurück