> Start > Pressemitteilungen
 
Pressemitteilungen 9.2004
von Busse Yachtshop
Mehr Sicherheit für die Sportschifffahrt - AIS

Mit dem Spinnaker vor Trelleborg – eine waghalsige Kombination. Am Horizont zuerst noch als Punkt zu erahnen, holen einen die Containerschiffe dort ganz schön schnell ein. In einem verkehrsreichen Seegebiet ist es da oft hilfreich, zu wissen, wer den Weg kreuzt, wie groß er ist und wie schnell, um gegebenenfalls frühzeitig auszuweichen oder eventuell den Spi noch bergen zu können. 

Für Sportbootschiffe gibt es jetzt erstmals die Möglichkeit, sich diese Daten anzeigen zu lassen. Der neue Nasa Marine AIS Radar Empfänger zeigt die Daten, die von den Berufsschiffen als Standart gesendet werden, erstmals für Sportboote an. 
Er empfängt auf UKW alle mit AIS gesendeten Daten in Funkreichweite, das heißt, man kann genau ablesen, wie schnell das Schiff ist, das auf einen zukommt, wie es heißt, wie groß es ist, welcher Schiffstyp, welche Position es hat, welchen Kurs es fährt und vieles mehr. 

Angezeigt werden diese Daten auf einem radarähnlichen LCD-Display, das mit 12 V arbeitet. Um alle Vorteile des Systems auszunutzen, benötigt der AIS Empfänger eine zusätzliche UKW Seefunkantenne, sowie ein NMEA fähiges GPS, um die Positionen der kreuzenden Schiffe im Bezug zur eigenen Position darstellen zu können. 
Ein sinnvoller Beitrag zur Erhöhung der eigenen Sicherheit im nächsten Urlaub.
Der Nasa Marine AIS Radar Empfänger ist zur nächsten Saison lieferbar und kostet voraussichtlich unter 400 Euro. 


Informationen zum Nasa AIS Radar


 

Kontakt:
Busse Yachtshop
Burkamp 6
24220 Flintbek bei Kiel
Tel: 04347 9082 34
Fax:  04347 9082 35
email: info@busse-yachtshop.de
www.busse-yachtshop.de

 

Zurück